Anmelden

Passwort vergessen
Viagra bestellen Kamagra Oral Jelly Gel Potenzmittel bestellen

Potenzmittel Blog

CIALIS (TADALAFIL)

Cialis Online kaufen

Schweiz - Deutschland - Österreich

1. Februar 2018 Online Apotheke Schweiz geschrieben vom Facharzt Prof. Dr. med. Tullio Sulser (Urologie)

Cialis hilft bei erektiler Dysfunktion

Cialis Online von Lilly Pharma ist ein Medikament zur Behandlung von erektiler Dysfunktion bei Männern und enthält den Wirkstoff Tadalafil (Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmer).

Cialis besitzt im Vergleich zu anderen Medikamenten einige Vorteile. Im Gegensatz zu Viagra (bis zu 4 Stunden) wirkt Cialis bis zu 36 Stunden und wird nur 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr eingenommen. Auf diese Weise können Sie das Zusammensein mit dem Partner ohne Zeitdruck geniessen.

Um Cialis kaufen zu können, benötigen Sie ein ärztliches Rezept. Das Rezept erhalten Sie von unseren Ärzten nach Beantwortung eines Fragebogens und einer kurzen Konsultation. Besuchen Sie einfach unsere Sprechstunde.

Cialis Online Original Tabletten

Was ist Cialis?

Cialis ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und wird zur Behandlung von Impotenz bei Männern eingesetzt. Eine Erektionsstörung liegt typischerweise dann vor, wenn es dem Mann nicht möglich ist, einen harten, erigierten Penis zu erzeugen und aufrechtzuerhalten.

Durch Zufall wurde 1994 die potenzsteigernde Wirkung von Sildenafil während einer Studie an Herz-Patienten entdeckt. Vier Jahre später eroberte es als Wirkstoff von Viagra den Markt und ist seitdem das bekannteste Mittel gegen Erektionsstörungen. Mittlerweile gibt es Alternativen zu der kleinen blauen Pille – eine davon ist gelb und heißt Cialis. Cialis entfaltet seine Wirkung durch den Wirkstoff Tadalafil.

Wie wirkt Cialis?

Der Wirkstoff von Cialis heißt Tadalafil und gehört zu den Phosphodiesterase-Typ-5-Hemmern. Die Phosphodiesterase-5 (PDE-5) ist ein Enzym, das sich in der glatten Gefäßmuskulatur des menschlichen Körpers befindet, so zum Beispiel im Schwellkörper des Penis. Normalerweise fördert die PDE-5 den Abbau von cGMP. cGMP ist ein Botenstoff, der in der Lage ist, den Durchmesser von Blutgefäßen zu vergrößern. Durch die Hemmung dieses Enzyms wird der cGMP-Gehalt erhöht, was dazu führt, dass sich die Gefäßwände entspannen und mehr Blut in den Penis hineinfließen kann. Dadurch kommt es zu einer verbesserten und länger anhaltenden Erektion, wenn es zu einer sexuellen Stimulation kommt. Allerdings ist der Effekt nicht auf die Gefäße im Penis beschränkt, sondern es kommt auch anderen Stellen im Körper zu einer Gefäßerweiterung. Dadurch kann es zu einem Absinken des Blutdrucks kommen mit unerwünschten Nebenwirkungen wie Schwindel.

Wie unterscheidet sich Cialis von anderen Potenzmitteln?

Obwohl Viagra und Cialis über den gleichen Mechanismus wirken und eine ähnliche Verträglichkeit besitzen, gibt es Unterschiede. Die zeigen sich besonders bei Wirkungseintritt und Wirkdauer. Die maximale Konzentration von Tadalafil im Blut wird 120 Minuten nach der Einnahme von Cialis erreicht. Im Gegensatz zu Viagra wurde bei Cialis-Einnahme keine Wechselwirkung mit der Zufuhr von Nahrungsmitteln beobachtet. Während Viagra bereits nach vier Stunden zur Hälfte abgebaut ist, weist Cialis eine Halbwertszeit von 17 Stunden auf und ist bis zu 36 Stunden wirksam. Durch die lange Wirkungsdauer von Cialis sollte die Einnahme zwischen 30 Minuten bis 12 Stunden vor dem Geschlechtsverkehr erfolgen. Aus diesem Grund wird das Medikament auch als sogenannte “Wochenendpille” bezeichnet. Sie können bei sexueller Stimulation in diesem Zeitraum mehrmals eine Erketion bekommen. Auf diese Weise lässt sich Ihr Sexleben deutlich ungezwungener und spontaner gestalten. Cialis hat also den Vorteil, dass das Zeitfenster für den Geschlechtsverkehr nicht so eng gesteckt ist und spontaner Sex möglich wird. Eine Erektion wird trotzdem nur bei sexueller Erregung ausgelöst.

Potenzmittel Cialis Online Generika kaufen

Cialis Generika kaufen 10mg ( Rezeptfrei und 100 % diskret Verpackt )

Menge Preis Preis pro Pille Bereits Kunde Bonus
10 € 51.00 € 5.10 € 45.90 ---- Bestellen
30 € 96.90 € 3.03 € 86.70 +2 Pills Bestellen
60 € 139.40 € 2.25 € 124.95 +2 Pills Bestellen
90 € 215.90 € 5.40 € 193.80 ---- Bestellen

Cialis Generika kaufen 20mg ( Rezeptfrei und 100 % diskret Verpackt )

Menge Preis Preis pro Pille Bereits Kunde Bonus
10 € 55.25 € 5.53 € 49.30 ---- Bestellen
30 € 101.15 € 3.16 € 90.95 +2 Pills Bestellen
60 € 147.05 € 2.37 € 131.75 +2 Pills Bestellen
90 € 186.15 € 2.07 € 167.45 ---- Bestellen

Benötige ich ein Rezept für Cialis?

Ja. Cialis ist ein verschreibungspflichtiges Medikament und darf nur nach ärztlicher Anweisung angewendet werden. Wenn Sie Cialis mit dem Wirkstoff Tadalafil kaufen möchten, erhalten Sie Ihr Rezept nach einer ausführlichen Beratung und Diagnose bei DrEd oder einem Arzt vor Ort. Bei Webseiten, die Cialis ohne Rezept anbieten, besteht die Gefahr, dass Sie keine Originalmedikamente bekommen.

Für wen ist Cialis geeignet?

Cialis ist nur zur Anwendung bei Männern und nicht bei Frauen geeignet. Um Cialis verschrieben zu bekommen, müssen Sie mindestens 18 Jahre alt sein.

Der in Cialis enthaltene Wirkstoff Tadalafil eignet sich besonders für Paare, die über einen längeren Zeitraum hinweg sexuelle Intimität miteinander genießen wollen.

Wie kann die Cialis Wirkung gesteigert werden?

Häufig sind die Ursachen für Erektionsstörungen psychischer Natur. Zusätzlicher Stress wirkt sich dabei negativ auf die Potenz aus. Das lässt sich anhand des zuständigen Nervensystems erklären. Für die sexuellen Funktionen ist das sogenannte vegetative Nervensystem entscheidend. Dazu zählen Parasympathikus und Sympathikus. Je nach Situation ist eines der beiden Systeme aktiv. Unter Stress kommt es zur Aktivierung des Sympathikus. Dieser signalisiert dem Körper Gefahr und aktiviert die für eine Flucht wichtigen Teile des Körpers und versorgt diese besonders stark mit Blut. Der Schwerpunkt liegt in diesem Moment nicht auf Fortpflanzung. Dafür ist der Parasympathikus zuständig. Dieser ist in Ruhe aktiv und entscheidend für das Einfließen des Blutes in den Penis und damit für die Erektion. Wichtig ist also vor allem, dass man(n) entspannt bleibt. Durch Entspannung kann die Cialis Wirkung deshalb gesteigert werden.

Wer stellt Cialis her?

Cialis wird von dem Pharmaunternehmen “Lilly Pharma” hergestellt und wurde erstmals am 12. November 2002 in Deutschland zugelassen.

Wie wird Cialis eingenommen?

Sie sollten Cialis unzerkaut mit ein wenig Wasser einnehmen. Die Einnahme erfolgt unabhängig von den Mahlzeiten und sollte bei täglicher Dosierung ungefähr zum gleichen Zeitpunkt stattfinden.

Während der Einnahme von Cialis sollten Sie grundsätzlich auf den Genuss von Alkohol verzichten. Da Alkohol den Blutdruck senken kann und so die Fähigkeit eine Erektion zu bekommen beeinträchtigt, ist es besser übermäßiges Trinken zu verhindern (Blutalkoholspiegel von 0,08% und mehr).

Original Potenzmittel Cialis Online kaufen

Original Cialis kaufen 20mg ( Rezeptfrei und 100 % diskret Verpackt )

Menge Preis Preis pro Pille Bereits Kunde Bonus
8 € 109.65 € 13.71 € 98.69 ---- Bestellen
12 € 135.15 € 11.26 € 121.55 ---- Bestellen
16 € 174.25 € 10.89 € 156.40 ---- Bestellen
24 € 254.15 € 10.59 € 228.65 ---- Bestellen
32 € 322.15 € 10.07 € 289.85 ---- Bestellen

Wie wird Cialis vom Körper verstoffwechselt?

Der Abbau von Cialis erfolgt in der Leber. Bei Funktionsstörungen der Leber bleibt der Wirkstoff Tadalafil länger im Blut. Deswegen ist es wichtig, vor dem Beginn der Einnahme von Cialis eine normale Leberfunktion zu gewährleisten. Außerdem kann es zu Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten kommen, die über den gleichen Mechanismus in der Leber verstoffwechselt werden. Das dabei entscheidende Enzym (CYP3A4) ist am Abbau vieler Stoffe beteiligt. Bei der Einnahme von wechselwirkenden Medikamenten, die das CYP3A4 hemmen, reicht die Kapazität nicht mehr aus und Medikamente werden nicht schnell genug ausgeschieden. Dies kann die Wirkung von Cialis und der anderen Medikamente verlängern.

Wird Tadalafil nur bei Potenzstörungen eingesetzt?

Tadalafil wird nicht nur bei Erektionsstörungen eingesetzt, sondern ist auch Bestandteil von Adcirca, einem Medikament gegen pulmonale Hypertonie. Bei pulmonaler Hypertonie ist der Druck in den Blutgefäßen, die die Lunge mit Blut versorgen, zu hoch. Ursache dafür kann eine chronisch obstruktive Lungenerkrankung (COPD) sein. Auch bei Herzerkrankungen kann es zu einer Belastung der Lungengefäße kommen. Der Wirkmechanismus von Tadalafil in den Gefäßen der Lunge gleicht dem in den Penis- Gefäßen. Die Wände der Gefäße werden durch Tadalafil entspannt, sodass der Druck in den Lungengefäßen verringert wird.

Potenzmittel Cialis Online Versionen

Das Originale Potenzmittel Cialis (Generika) gibt es als Cialis Professional, Soft Tabs, Tabletten & Pillen und als Super Active

In welchen Dosierungen ist Cialis erhältlich?

Cialis ist in den Dosierungen 5 mg, 10 mg und 20 mg als Filmtablette erhältlich, welche je nach Schweregrad der Erektionsstörung eingesetzt werden.

DrEd empfiehlt im Allgemeinen eine Dosis von 10mg. Die Wirkstärke und die Darreichungweise können allerdings auch individuell von einem Arzt festgelegt werden.Es gibt die Möglichkeit einer täglichen Einnahme (5 mg oder eine halbe Tablette mit 2,5 mg) oder von einmaligen Einnahmen bei geplanten Geschlechtsverkehr (10 mg oder 20 mg). Die beiden höheren Dosen 10 mg und 20 mg sollten 30 bis 60 Minuten vor einem geplanten Geschlechtsverkehr eingenommen werden. Männer, welche die Tabletten mindestens zweimal pro Woche nutzen, können auf die tägliche Einnahme einer Dosis von 5 mg odersogar 2,5 mg umsteigen. Die jeweilige Dosierung ist unbedingt mit dem behandelnden Arzt abzusprechen. Eine Übersicht über einzelnen Dosierungen findet sich in Tabelle 1, am Ende dieses Beitrages.

Generell gilt, Cialis muss von einem Arzt verschrieben werden und ist nur für Männer ab 18 Jahren zugelassen. Männer mit Herzerkrankungen, Prostatavergrößerung oder Erkrankungen der Niere oder Leber müssen besondere Vorsicht bei der Einnahme walten lassen.

Für wen ist Cialis 5 mg geeignet?

Die Dosierung von 5 mg wird für die Behandlung von erwachsenen Männern mit erektiler Dysfunktion eingesetzt, welche das Medikament mehr als zwei Mal pro Woche nutzen. Eine weitere Indikation sind Harnwegsprobleme, welche mit einer gutartigen Prostatavergrößerung (Prostatahyperplasie) einhergeht.

Eine Nebenwirkung von Cialis 5 mg kann Schwindel sein. Daher ist besonders zu beachten, ob die Fähigkeit, Maschinen oder Fahrzeuge zu bedienen, durch Cialis 5 mg beeinträchtigt ist. Das Risiko erhöht sich vor allem bei gleichzeitigem übermäßigen Alkoholkonsum und der Einnahme von Cialis. Falls eine solche oder andere Nebenwirkungen auftreten, ist der behandelnde Artz zu konsultieren.

Die Einnahme der Tablette sollte immer mit dem behandelnden Arzt abgesprochen sein. Üblicherweise sollte die Einnahme von Cialis 5 mg einmal täglich etwa zur gleichen Zeit erfolgen. Dies gilt auch für die reduzierte Dosierung von 2,5 mg.

Für wen ist Cialis 10 mg und 20 mg geeignet?

Cialis 10 mg und 20 mg haben ähnliche Zielgruppen wie Cialis 5 mg. Generell wird es bei erwachsenen Männern mit erektiler Dysfunktion verschrieben und kann weiterhin die Symptome einer Prostatahyperplasie lindern. Cialis 10 mg und 20 mg ist für Männer geeignet, welche das Medikament seltener als zwei Mal die Woche nutzen. Zusätzlich wirken Cialis 10 mg und 20 mg auch auf die Lungengefäße, was zu einer Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit führen kann.

Für gewöhnlich wird Cialis 10 mg als Einstiegsdosis empfohlen. Falls die Dosierung von 10 mg zu gering ist, kann eine Dosissteigerung auf 20 mg sinnvoll sein. Dabei gelten die gleichen Indikationen und Einnahmeregelungen wie bei 10 mg. Dosisänderungen sollten nie eigenmächtig erfolgen sondern sollten mit dem Arzt abgeklärt werden. Auch bei Cialis 10 mg und 20 mg treten Schwindel und Kopf- oder Muskelschmerzen als Nebenwirkung auf. Gerade bei einer Ersteinnahme sollte das mögliche Auftreten von Schwindel bedacht werden.

Die Cilialis 10 mg und 20 mg ist mindestens 30 Minuten vor einer geplanten sexuellen Aktivität einzunehmen. Dabei ist wichtig zu wissen, dass die Wirkung des Medikaments 36 Stunden anhalten kann, das heißt, dass in diesem Zeitraum eine Erektion durch eine sexuelle Erregung hervorgerufen werden kann. Daher sollte maximal eine Tablette pro Tag eingenommen werden.

Kann ich Cialis auch täglich nehmen?

Cialis 10mg und 20mg sollten ausschließlich vor einer erwarteten sexuellen Aktivität eingenommen werden. Es wird nicht empfohlen diese Dosierung über einen längeren Zeitraum fortzusetzen.

Für Patienten, die eine häufige Anwendung bevorzugen, kann nach einer gründlichen Beurteilung durch einen Arzt, eine tägliche Dosis von 5mg verschrieben werden.

Diese Patienten können Cialis einmal täglich etwa zur gleichen Tageszeit einnehmen. Abhängig von individuellen Bedürfnissen kann die Dosierung auf 2,5mg herabgesetzt werden. Allgemein gilt, dass die Angemessenheit der Dosierung besonders bei häufiger Einnahme (mehr als 2-mal pro Woche) kontinuierlich überprüft werden sollte.

Cialis Online Soft Tabs 20mg

Welche Wirkstoffe sind in Cialis enthalten?

Der Wirkstoff von Cialis ist Tadalafil. Eine Wirkung kann nur dann eintreten, wenn eine sexuelle Stimulation vorliegt.

Cialis besteht aus einer hell orange-gelben und mandelförmingen Filmtablette. Auf der einen Seite ist sie mit einem “C 5” (Beispiel für 5mg) markiert.

Jede Filmtablette enthält 92mg Lactose-Monohydrat. Wenn Sie unter einer Lactose Intolleranz leiden, sollten Sie die Einnahme unbedingt vorher mit einem Arzt absprechen.

Welche Nebenwirkungen können nach der Einnahme von Cialis auftreten?

Man unterscheidet bei der Häufigkeit von Nebenwirkungen zwischen häufig (bis zu 10 von 100 Männern), gelegentlich (bis zu 10 von 1.000 Männern) und selten (bis zu 10 von 10.000 Männern). Hierbei ist zu beachten, dass die Nebenwirkungen nach der Einnahme von Cialis nicht bei jedem Mann auftreten müssen. Vielmehr handelt es sich immer um eine statistische Wahrscheinlichkeit. Die Häufigkeit der Nebenwirkungen wurde durch Beobachtung von Patienten in klinischen Studien und durch Berichte von Ärzten errechnet. Es kann also sein, dass Sie trotz regelmäßigem Gebrauch keinerlei Nebenwirkungen nach der Einnahme von Cialis haben. Damit sich der Wirkstoff Tadalafil von Cialis optimal im Körper verteilen kann, sollte man die Cialis Tablette mindestens 30 Minuten vor dem Geschlechtsverkehr einnehmen. Nebenwirkungen treten häufiger auf, wenn Sie Cialis mehr als einmal pro 24 Stunden einnehmen. Es ist sehr wichtig, die Tageshöchstdosis nicht zu überschreiten.

Bei welchen Nebenwirkungen sollte ich die Einnahme von Cialis sofort unterbrechen?

Falls Sie allergische Reaktionen (wie Haustausschlag), Brustschmerzen (Angina pectoris), eine eventuell schmerzhafte, ungewöhnlich lange Erektion (länger als 4 Stunden) oder plötzlichen Sehverlust nach der Einnahme von Cialis feststellen, müssen Sie sofort einen Arzt aufsuchen und die Einnahme von Cialis stoppen. Nehmen Sie bei Brustschmerzen keinesfalls zusätzlich Stickstoffmonoxid (NO) oder Nitrat-haltige Medikamente wie Nitrospray ein. Die Kombination aus NO und Cialis kann zu lebensbedrohlichen Komplikationen führen. Teilen Sie Ihrem behandelnden Arzt deshalb auch all ihre Medikamente mit, die Sie einnehmen. Sehr hilfreich ist eine Medikamentenliste, die Sie wie einen Einkaufszettel immer im Portemonnaie tragen.

Häufige Nebenwirkungen von Cialis

Zu den häufigen Nebenwirkungen von Cialis oder Tadalafil (bei bis zu 10 von 100 Männern) gehören:

Kopfschmerzen Muskel-, Rücken-, Arm- und Beinschmerzen Haut- oder Gesichtsrötungen (Flush) Verstopfte Nase (durch anschwellende Nasenschleimhäute) Verdauungsprobleme Sodbrennen Gelegentliche Nebenwirkungen von Cialis Zu den gelegentlichen Nebenwirkungen von Cialis (bei bis zu 10 von 1.000 Männern) zählen: Schwindel Bauchschmerzen Sehstörungen und Augenschmerzen Vermehrtes Schwitzen Atembeschwerden Penisblutung und Blut im Ejakulat oder Urin Schneller Herzschlag oder Herzklopfen Blutdruckänderung Nasenbluten Ohrgeräusche (Tinnitus) Seltene Nebenwirkungen Seltene Nebenwirkungen durch Cialis (bei bis zu 10 von 10.000 Männern) sind: Ohnmacht Krampfanfälle Gedächtnisverlust (vorübergehend) Schwellung der Augenlieder Rote Augen Plötzliche Schwerhörigkeit oder Taubheit Nesselsucht (rote, juckende Erhebungen der Haut)

Welche Maßnahme sollte ich gegen Cialis Nebenwirkungen ergreifen?

Sollten Sie ungewöhnliche körperliche Symptome unter der Einnahme von Cialis bemerken bleiben Sie ruhig und informieren Sie Ihren Partner oder andere Mitmenschen über Ihr Unwohlsein. Es müssen nicht die gleichen Nebenwirkungen wie oben geschildert sein, auch unbekannte Nebenwirkungen sind möglich. Wenden Sie sich an Ihren Arzt oder Apotheker und berichten Sie von den Nebenwirkungen. Holen Sie sich Expertenrat ein, bevor Sie andere Medikamente zur Bekämpfung der Nebenwirkung einnehmen. Manche Medikamente können die Cialis Nebenwirkungen noch verschlimmern. Nehmen Sie nie mehr als die verschriebene, mit dem Arzt abgestimmte Dosis Cialis ein. Geben Sie außerdem niemandem Ihre Cialis-Tabletten. Die Weitergabe von Cialis-Tabletten an Mitmenschen ist illegal. Nehmen Sie nie Tabletten ein, deren Haltbarkeitsdatum abgelaufen ist und bewahren Sie Cialis außerhalb der Reichweite von Kindern an einem kühlen, trockenen Ort auf.

Welche Medikamente können mit Cialis wechselwirken?

Manche Medikamente führen zu Wechselwirkungen mit Cialis. Informieren Sie Ihren Arzt unbedingt, falls Sie eins der folgenden Medikamente einnehmen Alpha-Blocker (zur Behandlung von Bluthochdruck (Hypertonie) und Prostatavergrößerung Andere Blutdruckmedikamente Andere Prostatamedikamente (z.B. 5-Alpha-Redukatse-Hemmer) Ketoconazol-Tabletten(zur Behandlung von Pilzinfektionen) Proteasehemmer (zur Behandlung AIDS/HIV-Infektionen) Phenobarbital, Phenytoin und Carbamazepin (zur Behandlung von Krampfanfällen und Epilepsie) Rifampicin, Erythromycin, Clarithromycin oder Itraconazol Nitrate wie Nitrolingual Spray oder Kapseln, Langzeitnitrate Andere Mittel zur Behandlung von erektiler Dysfunktion wie Viagra, Spedra, Levitra, Sildenafil oder pflanzliche Potenzmittel Wann darf ich Cialis nicht einnehmen? Durch seine blutdrucksenkende Wirkung ist Cialis für Patienten mit niedrigem Blutdruck und bei Herz-Kreislauferkrankungen wie Herzinsuffizienz riskant. Insbesondere wenn dabei Medikamente zum Einsatz kommen, die als sogenannte Stickstoff-Donatoren fungieren (zum Beispiel Nitro-Spray), besteht die Gefahr eines Kreislaufversagens. Stickstoffmonoxid (NO), bewirkt die Freisetzung von durchblutungssteigernden cGMP in den Gefäßwänden. Durch die Einnahme von PDE5-Inhibitoren wie Cialis, kann sich deshalb eine blutdrucksenkende Wirkung entfalten. Starker Blutdruckabfallkann lebensbedrohlich sein. Gleiches gilt auch für die Kombination von PDE5-Inhibitoren und der Partydroge Poppers, die ebenfalls eine NO-Freisetzung bewirkt.

Von der Einnahme von Cialis sollten Sie in folgenden Fällen absehen:

Cialis darf nicht von Frauen oder Patienten unter 18 Jahren eingenommen werden wenn Sie allergisch gegen Tadalafil oder andere Bestandteile des Medikaments sind wenn Sie an einer Leberfunktionsstörung leiden wenn Sie Herzprobleme haben oder kürzlich einen Herzinfarkt erlitten haben wenn Sie vor Kurzem einen Schlaganfall hatten wenn Sie unter niedrigem oder stark erhöhtem Blutdruck leiden wenn Sie Medikamente einnehmen, die Nitrate enthalten wenn Sie bereits einen Sehverlust aufgrund von arteriitischer anteriorer ischämischer Optikusneuropathie (NAION) hatten wenn Sie die illegal vertriebenen “Poppers” einnehmen (Wirkstoff Amylnitrat) wenn Sie andere Medikamente zur Behandlung von erektiler Dysfunktion einnehmen Bitte sprechen Sie sich mit Ihrem Arzt bei DrEd oder vor Ort, Apotheker oder medizinischem Fachpersonal ab, bevor Sie mit der Einnahme von Cialis beginnen, wenn: Sie unter Sichelzellenanämie (Veränderung der roten Blutkörperchen), Leukämie (Blutkrebs) oder multiples Myelon (Knochenmarkkrebs) leiden Sie an einer Herzerkrankung leiden Sie eine schwere Leber- oder Nierenfunktionstörung haben bei Ihnen eine Verformung des Penis vorliegt Kontaktieren Sie sofort einen Arzt, wenn eine Erektion länger als 4 Stunden andauert Sie während oder nach dem Geschlechtsverkehr Schmerzen in der Brust haben Da es neben der Phosphodiesterase-5 noch weitere Phosphodieserasen gibt, hängt die Wahrscheinlichkeit für das Auftreten von Nebenwirkungen entscheidend davon ab, wie selektiv das Medikament wirkt. Die Phosphodiesterase-6 (PDE-6) ist für die Funktion der Netzhaut und den Sehvorgang von Bedeutung. Cialis wirkt sich im geringen Maße auch auf PDE-6 aus. Dies kann in seltenen Fällen zu Sehstörungen führen. In diesem Fall sollte die Einnahme von Cialis nicht fortgesetzt werden.

Cialis online

Auf Dokteronline.com können Sie Cialis online kaufen. Cialis ist ein Medikament, das bei erektiler Dysfunktion, also bei mehr oder weniger ausgeprägten Erektionsstörungen, hilft. Das Präparat wird im Original von dem großen Pharmaunternehmen Lilly Pharma hergestellt. Cialis enthält den seit 2002 EU-weit zugelassenen Wirkstoff Tadalafil, einen synthetisch hergestellten sogenannten PDE-5-Hemmer, der gefäßerweiternd wirkt. Cialis wird bei Bedarf eingenommen und entwickelt seine Wirkung innerhalb einiger Stunden. Auch mit geringen, täglich eingenommenen Dosen sind gute Erfahrungen gemacht worden.

Cialis online kaufen bei Erektionsstörungen

Wenn Sie häufig an Erektionsstörungen leiden, kann eine Unterstützung der Erektion durch Medikamente mit Wirkstoffen aus der Klasse der PDE-5-Hemmer eine große Hilfe für Sie sein. Diese Medikamente werden als Tabletten, Strips oder Kautabletten angeboten und können einige Stunden bis Tage nach Einnahme eine entstehende Erektion wirksam stabilisieren. Dabei haben Sie heute die Wahl zwischen drei leicht unterschiedlichen Wirkstoffen mit sehr ähnlichem Wirkmechanismus. Der Wirkstoff Sildenafil ist der aktive Bestandteil von Viagra, Vardenafil der von Levitra und Tadalafil der von Cialis.

Die drei Potenzmittel unterscheiden sich in erster Linie durch ihre Wirkungsdauer. Viagra und Levitra haben im Körper eine Halbwertzeit von 3-4 Stunden, Cialis von 17,5 Stunden - nach dieser Zeit ist noch die Hälfte der ursprünglichen Wirkstoffkonzentration im Blut nachweisbar. Die lange Wirkungsdauer von Cialis - deutliche Effekte treten bis zu 36 Stunden nach der Einnahme auf - hat dem Medikament den Spitznamen "Wochenendpille" beschert. Art und Ausmaß der Nebenwirkungen, die Nutzer von Viagra, Levitra oder Cialis erleben, sind individuell verschieden [2]. Wenn eins der Mittel bei Ihnen starke Nebenwirkungen verursacht, kann es durchaus sein, dass Sie einen der anderen Wirkstoffe besser vertragen. Ausprobieren lohnt hier auf jeden Fall.

Cialis online rezeptfrei bestellen

Für Cialis benötigen Sie in Deutschland und in praktisch allen EU-Ländern ein Rezept Ihres behandelnden Arztes. Mithilfe des Internets ist es natürlich leicht möglich, Cialis-Generika online und rezeptfrei in anderen Ländern zu bestellen. Leider gibt es viele betrügerische Webseiten im Internet, die Cialis online anbieten, nur kann man bei verlockenden Preisen nicht immer sicher sein, ob man auch Original geprüfte Medikamente, Fälschungen oder gar nichts für sein Geld zugesandt bekommt. Sie erkennen solche Betrüger meist daran, dass sie weder ein Impressum auf Ihrer Seite haben, noch irgendwelche Informationen über den Sitz der Apotheke. Auch Generika mit den Wirkstoffen von Levitra und Viagra - etwa das Präparat Kamagra Pills - sind online leicht zu finden. Dabei handelt es sich jedoch um gestrecktes Sildenafil, dass dem europäischen Sicherheitsstandards nicht entspricht.

Illegale Potenzpillen sind gefährlich!

Es gibt keine Garantie dafür, dass diese Pillen der geforderten Qualität, Sicherheit und Wirksamkeit entsprechen, selbst dann nicht wenn es Ihnen versprochen wird. Die Pillen können bereits abgelaufen sein und keine wirksamen Bestandteile beinhalten. Die Pillen können gesundheitsgefährdende Stoffe beinhalten, die oftmals in der Kombination mit Nitratmedikamenten gefährlich sein können, welche einige Patienten bei Herzbeschwerden einnehmen. Der Anbieter hinter der Website kann sich zwar in einem Land aufhalten, jedoch kann das Medikament aus einem anderen Land stammen. Etiketten und Beipackzettel falls überhaupt vorhanden - können in einer anderen Sprache verfasst sein. Die Pillen können zudem durch falsche Lagerung oder Transport beschädigt sein.

Die allgemeine Erfahrung hat gezeigt, dass Händler illegaler Produkte oftmals auch Ihre Kreditkarteninformationen missbrauchen und/oder die Bezahlung abbuchen, ohne die Bestellung auszuliefern. Nehmen Sie sich daher in Acht!

Wie stabilisiert Cialis die Erektion?

Sexuelle Erregung bewirkt die Freisetzung des Signalstoffs NO (Stickstoffmonoxid) an Nervenenden im Penis. NO stimuliert in den Schwellkörpern die Synthese des Botenstoffs cGMP, der eine Entspannung der glatten Muskulatur bewirkt. Dadurch erweitern sich die im Penis verlaufenden Blutgefäße, Blut strömt ein, füllt die Schwellkörper und erzeugt so eine Erektion.

Damit diese Erektion nicht zu lange andauert, hat cGMP in der Penismuskulatur mit dem Enzym PDE-5, einer sogenannten Phosphodiesterase, einen "Gegenspieler", der cGMP wieder abbaut und für erneute Gefäßverengung und damit das Abklingen der Erektion sorgt. Bei Männern mit Erektionsproblemen ist PDE-5 häufig zu aktiv. Der in Cialis enthaltene Wirkstoff ist ein PDE-5-Hemmer (ebenso wie die Wirkstoffe von Viagra und Levitra). Die PDE-5-Aktivität wird herabgesetzt, cGMP bleibt länger intakt, Stärke und Dauer der Erektion vervielfachen sich. Genau so wirken auch Viagra und Levitra, nur werden diese Wirkstoffe im Körper schneller abgebaut [su][1][/sup].

Was Sie außerdem wissen sollten: Cialis allein erzeugt keine Erektion. Voraussetzung ist stets die sexuelle Erregung - also die Freisetzung von NO und Synthese von cGMP im Penis. Sie werden also keine peinlichen Szenen in der Öffentlichkeit erleben. Höchstens mit dem Abklingen einer Erektion kann es eventuell ein bisschen dauern. Experimentieren Sie mit der Menge, vielleicht reicht bei Ihnen ja auch eine halbe oder sogar viertel Dosis Cialis.

Wie wird Cialis eingenommen?

Cialis Pills gibt es in 5, 10 und 20mg-Dosen. Sie werden nach Bedarf mit reichlich Flüssigkeit eingenommen. Wann sich der erwünschte Effekt einstellt, ist individuell verschieden. Zwei Stunden sind hier ein Richtwert, schwere und fette Mahlzeiten können den Zeitpunkt hinauszögern. Bei Cialis-Kautabletten oder -Strips wird der Wirkstoff direkt über die Mundschleimhaut aufgenommen, sodass die Wirkung rascher eintritt.

Informationen zu den Nebenwirkungen von Cialis

Die häufigsten Nebenwirkungen von Cialis hängen mit der gefäßerweiternden Wirkung von PDE-5-Hemmern zusammen. Völlig nebenwirkungsfrei bleibt das Medikament nur für etwa 20% der Anwender. Kopfschmerzen, eine verstopfte oder laufende Nase, Muskel-, Rücken- und Gliederschmerzen, Sodbrennen und Hitzewallungen gehören zu den häufigen Nebenwirkungen. In einigen Fällen treten Gesichtsrötung, Hitzewallungen und Schwitzen auf. Selten klagen Anwender von Cialis über Unruhe, Schlafstörungen oder Nierenschmerzen. Auch das unerwünschte Andauern einer Erektion kann eine Nebenwirkung von Cialis sein. Diese Effekte sind zwar unangenehm, aber nicht besorgniserregend und klingen spätestens innerhalb von zwei Tagen ab. Bei einer sehr geringen Zahl von Personen ist es bei regelmäßiger Anwendung von Cialis in hohen Dosen zu einem Hörsturz, also plötzlichem Hörverlust, begleitet von Ohrgeräuschen (Tinnitus), Schwindel und Übelkeit gekommen. Etwa 30% dieser Anwender gewannen ihren Hörsinn nach einigen Tagen vollständig zurück, bei den anderen kam es zu bleibenden Schäden [3].

Wechselwirkungen mit anderen Arzneimitteln

Aufgrund seiner gefäßerweiternden Wirkung senkt Cialis den Blutdruck. Das ist - auch bei älteren Männern - in der Regel überhaupt nicht bedenklich. Nicht umsonst wird der Wirkstoff von Cialis unter dem Namen Adcirca auch zur Behandlung von pulmonalem Bluthochdruck eingesetzt.

Bei Kombination mit anderen blutdrucksenkenden Medikamenten oder Drogen ist jedoch Vorsicht geboten. Organische Nitrate wie die in der Szene bekannte Sexdroge Amylnitrit ( "Poppers") oder gefäßerweiternde Medikamente auf Nitro-Basis wie etwa Nitroglycerin, das zur notfallmedizinischen Behandlung von Angina Pectoris und anderen Formen von Herzinsuffizienz eingesetzt wird, dürfen Sie bis 48 Stunden nach Einnahme von Cialis auf keinen Fall anwenden. Anderenfalls kann es zu lebensbedrohlich niedrigem Blutdruck kommen. Tritt ein medizinischer Notfall ein, muss das Rettungspersonal unbedingt von der Cialis-Einnahme erfahren. Gleiches gilt auch für Viagra und Levitra [2].

Nehmen Sie regelmäßig blutdrucksenkende Medikamente wie zum Beispiel Nifedipin ein, spricht nichts gegen die Anwendung von Cialis-Pillen, jedoch sollte nach Rücksprache mit Ihrem Arzt die Dosis dieser Medikamente entsprechend angepasst werden.

Cialis online kaufen - sicher und diskret

Auf Dokteronline.com können Sie Cialis sicher und diskret online bestellen. Neben dem Medikament können Sie zudem auch eine ärztliche Online-Konsultation anfragen. Hierzu müssen Sie einen medizinischen Fragebogen mit Ihren Angaben und Details zu Ihren Beschwerden ausfüllen. Dieser Frage dient zur Anamnese für einen der unabhängigen bei Dokteronline.com angeschlossenen GMC Ärzte. Dieser überprüft Ihre Anfrage genau und stellt eine Ferndiagnose. Wenn basierend auf Ihren Angaben nichts gegen den gebrauch des Medikamentes spricht, wird Ihnen bei Bewilligung ein Rezept ausgestellt. Dieses wird an eine der registrierten mit Dokteronline.com zusammenarbeitenden Apotheken geschickt, mit denen wir zusammen arbeiten und dann wird Ihr Medikament zum Versand bereit gestellt. Innerhalb weniger Arbeitstage erhalten Sie Ihre Bestellung in einer diskreten Verpackung.

Quellen:

[1] Aerztezeitung Erektile Dysfunktion

[2] Apotheken-Umschau Medikament Arzneimittel information

[3] de.Wikipedia Tadalafil

Potenzmittel Apotheke - Langstrasse 120 - CH-8004 Zürich - Tel: 0041(44)2402410

Currency

 

Warenkorb

Keine Artikel in meinem Warenkorb
Gesamtbestellung:
€ 0.00


Schweizer Support
Online Apotheke
100% Rezeptfrei
100% Diskret

KUNDENDIENST:

Potenzmittel kaufen

Mo. - So. 24h

Potenzmittel (Generika) Testpakete Propecia Generika Schweiz Zyban Generika Schweiz Lovegra (Generika) Schweiz 'Lida dai dai hua Schweiz Kamagra Oral Jelly Gel

Potenzmittel Blog